Ich habe an der Universität Bremen Wirtschaftsingenieurwesen mit der Ausrichtung Produktionstechnik, Produktionswirtschaft und Produktionslogistik (B.Sc./M.Sc.) studiert. Anschließend war ich dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juniorprofessur für industrienahe Dienstleistungen und an der Professur für Wirtschaftsinformatik tätig. Mein Tätigkeitsfeld lag an der Schnittstelle zwischen der Wirtschaftsinformatik und dem industrienahen Dienstleistungs- und Innovationsmanagement, in dem ich praxisnah gelehrt und geforscht habe und zum Dr. rer. pol. promoviert wurde.

Seit bin ich als Projektleiter im Bereich Digitalisierung und Innovation im DOCK ONE bei der encoway GmbH tätig, einem Softwareunternehmen der Lenze Gruppe in Bremen. Lenze ist ein international agieren­der Anbieter von elektrischen Antriebslösungen und Automatisierungs­systemen mit Sitz in Hameln. Mein Aufgabengebiet liegt in der Geschäftsentwicklung für eine Digital Business Unit der Lenze Gruppe.

Im Digital- und Innovationslabor DOCK ONE bin ich für die Leitung von Innovationsprojekten im Gebiet Industrie 4.0, das strategische Innovationsmanagement sowie für die Planung und Durchführung von drittmittelfinanzierten Forschungs- und Entwicklungsprojekte zuständig. In den Projekten liegt der Fokus auf der Anwendung von innovativen Technologien, wie der künstlicher Intelligenz, Cloud- und IoT-Technologien zur Entwicklung digitaler Produkte und Leistungen sowie zugehöriger Geschäftsmodelle mit einem Fokus auf den Maschinen- und Anlagenbau.

Neben meiner Tätigkeit im DOCK ONE bin ich als freiberuflicher Dozent für digitale Transformation an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie (DAV) tätig.